Rehbock verfing sich in Weidezaun

Polizeibericht Durlach

Tierischer Einsatz für die Polizei am Donnerstagmorgen (25. März 2010) in Durlach

Ein Anwohner der Käthe-Kollwitz-Straße hatte mitgeteilt, dass sich in den Hecken seines Gartens seit dem Vorabend ein Wildtier aufhalten würde. Bei der Überprüfung des Gartens durch Beamte der Polizeihundestaffel sprang plötzlich ein junger Rehbock aus seinem Unterschlupf und wollte das Weite suchen. Auf Grund der Tatsache, dass sich der Rehbock aber mit einer Stange seines Gehörns in einem Weidezaun verfangen hatte und er deshalb ein rund zehn Meter langes Stück des Zaunes hinter sich herzog, konnte das Tier nicht flüchten. Zwischenzeitlich hatte sich der Zaun so stark in im Dickicht verfangen, dass das Tier sich nicht mehr bewegen konnte. Ein verständigter Mitarbeiter des Kreisjagdamtes kam in der Folge vor Ort und befreite den Rehbock fachmännisch aus dem Weidezaun. Anschließend wurde das Tier oberhalb des Geigersberges wieder ausgesetzt.

Polizei auf www.durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Angebote und Aktionen: Der Verkaufsoffene Sonntag lädt zum Einkaufsbummel in die Markgrafenstadt ein. Foto: cg

Verkaufsoffener Sonntag am 28. April: „Durlach blüht auf...“

Auch in diesem Frühjahr findet in Durlach wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. Am 28. April 2024 haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet…

mehr

Bei den Grabungen am Hengstplatz wurde noch mehr „gefunden“

Die Bauarbeiten für den neuen Wohnkomplex am Durlacher Hengstplatz schreiten weiter voran. Doch nach den „gefundenen“ über 160 Skeletten auf dem Areal…

mehr
Das „Kruschtlmärktle“ für Kinder und Jugendliche hatte 2023 Premiere. Foto: cg

„Kruschtlmärktle“ am 27. April – Flohmarkt für Kinder und Jugendliche in Durlach

Das Stadtamt Durlach veranstaltet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Durlacher und Auer Vereinen und dem Kinder- und Jugendhaus Durlach nach…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien