CDU: Erfolgreiche „Brötchentaste“ muss erhalten bleiben

CDU: Erfolgreiche „Brötchentaste“ muss erhalten bleiben

Der CDU Kreisverband Karlsruhe-Stadt, die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Karlsruhe (MIT) und die CDU Ortschaftsratsfraktion Durlach plädieren für den Erhalt der sog. Brötchentaste in Karlsruhe, die ein 30-minütiges kostenfreies Parken erlaubt.

„Der derzeitige Spardruck bei der Stadt Karlsruhe darf nicht zu einer Abschaffung der erfolgreichen „Brötchentaste“ in Durlach und Mühlburg führen“, fordert der CDU Kreisvorsitzende Ingo Wellenreuther.

„Die „Brötchentaste“ ist eine Erfolgsgeschichte, von der Einzelhandel, Gastronomie und Handwerks-Fachhandel genauso wie die Bürger profitieren“, ergänzt Gregor Wick, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Karlsruhe (MIT), die im Jahr 2004 die Einführung der „Brötchentaste“ mit einer entsprechenden Forderung anstieß.

Auf Initiative der CDU Ortschaftsratsfraktion wurde die „Brötchentaste“ auch in Durlach eingeführt. Deren Vorsitzender, Michael Griener, erklärt: „Der Parkplatzsuchverkehr in Durlach hat deutlich nachgelassen und vor allem die Einzelhändler rund um den Altstadtring profitieren von dieser Einrichtung.“

„Mindereinnahmen durch die „Brötchentaste“ bei den Parkgebühren dürfen nicht isoliert betrachtet werden. Die „Brötchentaste“ hat zu einer Attraktivitätssteigerung der sog. B-Zentren in Mühlburg und Durlach geführt. Daraus resultieren höhere Umsätze und letztlich auch Steuereinnahmen für die Stadt“, verdeutlichen Griener, Wick und Wellenreuther.

Ortschaftsrat (mit Links zu den Parteien) auf www.durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr
Durlach zukünftig stark im Gemeinderat vertreten (v.l.): Dr. Stefan Noé (FDP), Andreas Kehrle (CDU), Mathias Tröndle (SPD), Dr. Sonja Klingert (GRÜNE) und Dirk Müller (CDU). In der Mitte gratuliert Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Der neue Karlsruher Gemeinderat: 11 Parteien und Gruppierungen, 21 neue Räte

Der Bundestrend war auch in Karlsruhe bei der Wahl zum Gemeinderat zu spüren: Die Parteien der „Ampel“ in Berlin mussten Verluste hinnehmen.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien