Frankfurter Problem-Fans beschäftigten Polizei - Angriff auf Karlsruher Fanprojekt

Frankfurter Problem-Fans beschäftigten Polizei - Angriff auf Karlsruher Fanprojekt

Viel zu tun gab es für die Karlsruher Polizei in der Nacht auf Sonntag bei Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Problemfans

Passanten meldeten bereits am Samstagabend gegen 21.20 Uhr beim Bahnsteig des Durlacher Bahnhofes eine Schlägerei von jeweils 20 Anhängern der Eintracht Frankfurt und des KSC. Beim Eintreffen der Polizei war das Karlsruher Fanlager bereits in Richtung der Durlacher Innenstadt abgezogen und die Situation schien zunächst bereinigt, da auch keine Spuren einer Schlägerei mehr zu erkennen waren.

Gegen 21.40 Uhr traf dann aber in Durlach - vom Bundesligaspiel aus Stuttgart kommend - ein Zug mit weiteren 130 Frankfurter Fans ein, die sich anschließend offenbar auf der Suche nach Gegnern spontan in Richtung Durlach in Bewegung setzen wollten. Mit starken Kräften der Karlsruher Polizei und durch Unterstützung der zugbegleitenden Bundespolizei gelang es letztlich, die insgesamt 150 gewaltbereiten Personen ohne weitere Zwischenfälle bis zur Weiterfahrt gegen 22.45 Uhr an der Örtlichkeit zu halten und Eskalationen zu verhindern. Dabei wurden auch Platzverweise für das Karlsruher Stadtgebiet ausgesprochen.

Darüber hinaus gab es am frühen Sonntagmorgen kurz nach fünf Uhr einen Angriff auf das Karlsruher Fanprojekt in der Nordstadt. Eine Gruppe von rund 50 Frankfurter Problemfans hat im dortigen Bereich an zwei geparkten Fahrzeugen mit Rasensteinen die Scheiben zertrümmert sowie Außenspiegel abgeschlagen. Ferner wurden an den Eingängen die Drahtglasscheiben beschädigt. In der Folge ist es wohl zu Auseinandersetzungen zwischen der Frankfurter Personengruppe und etwa 70 Karlsruher Anhängern des Fanprojektes gekommen. Unter den Karlsruher Fans konnte die Polizei drei leichtverletzte Personen mit Prellungen und Schnittwunden ausmachen. Im Rahmen der folgenden Fahndungsmaßnahmen nach den geflüchteten Frankfurter  Angreifern kontrollierte die Polizei im Bereich der Linkenheimer Landstraße und am Adenauerring zwei Fahrzeuge mit insgesamt neun Insassen. Bei einem Großteil der Personen handelt es sich um als gewalttätig bekannte Frankfurter Problemfans, die sich derzeit noch bis zum Abschluss der laufenden Ermittlungen in Polizeigewahrsam befinden. Zu den Geschehnissen sind weitere, umfangreiche Ermittlungen erforderlich.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Rekorderlös beim 5. Durlacher Business Golf Cup: insgesamt 35.000 Euro kamen bei der Jubiläumsveranstaltung zusammen. Foto: pm

5. Durlacher Business Golf Cup – Jubiläumsveranstaltung mit Rekorderlös

„Golfen – und dabei Gutes tun“ ist das Motto, unter dem der Tag auf dem Golfclub golf absolute Batzenhof stand.

mehr
Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Radfahrerin nach Verkehrsunfall am Herdweg verstorben – Polizei sucht dringend Zeugen

Die bei einem Verkehrsunfall mit einem Motorroller auf dem Karlsruher Herdweg beteiligte 82-jährige Radfahrerin ist am Samstag (24. September 2022)…

mehr
Der Turmberglauf ist ein flacher, schneller Volkslauf. Start und Ziel befindet sich in der Durlacher Altstadt. Foto: cg

Durlacher Altstadt wegen Turmberglauf für Bahnverkehr gesperrt

Nach zwei Jahren Pandemie-Pause feiert der Turmberglauf 2022 sein Comeback: Auf dem Durlacher Marktplatz fällt am Samstag, 1. Oktober, um 16 Uhr der…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien