„Ein Engpass an Blut ist absehbar“

„Ein Engpass an Blut ist absehbar“

Foto: DRK Durlach

Blutspendeaktion am Sonntag, 02. Januar 2011 von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Weiherhalle, Im Weiherhof 1, 76227 Durlach

Alterung der Bevölkerung wirkt sich mittelfristig auf Blutspende aus – Jeder kann betroffen sein.

Der demografische Wandel beeinflusst auch die Blutspende in Deutschland. Jährlich werden weltweit etwa 75 Millionen Blutspenden benötigt. Experten rechnen mit einem stark ansteigenden Bedarf auf Grund der kontinuierlich wachsenden Zahl älterer Menschen, für deren medizinische Behandlung Blutpräparate benötigt werden. Unter dem Titel „Ein Engpass an Blut ist absehbar“ hat sich daher das Deutsche Ärzteblatt in seiner aktuellen Ausgabe mit den Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Blutspende befasst. „Der steigenden Eingriffshäufigkeit bei älteren Menschen stehen gleichzeitig eine sinkende Zahl an jungen gesunden Blutspendern gegenüber“ bestätigt darin Prof. Dr. med. Harald Klüter, Bereichsleiter Blutspende des Blutspendedienstes Baden-Württemberg-Hessen. Er stellte eine aktuelle Bedarfsstudie des DRK-Blutspendedienstes Baden- Württemberg-Hessen und des Mannheimer Instituts für Public Health auf dem jüngst durchgeführten Weltkongress für Bluttransfusion vor, der die Grundlage für den Artikel bildet. Nach dieser Studie ist statistisch im Jahr 2030 ein Blutspendeaufkommen zu erwarten, welches um 15 Prozent niedriger liegt als im Jahr 2007. „Diese Zahlen zeigen auf, dass für die Zukunft mit einer Gefährdung der Blutversorgung in Deutschland zu rechnen ist“, warnt Klüter.

Das deutsche Blutspendewesen steht demnach vor großen Herausforderungen um diesen Trend entgegen zu wirken. Der Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen appelliert verstärkt an die Bürgerinnen und Bürger: Blutspenden ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Statistisch gesehen benötigen 80 Prozent der Menschen in ihrem Leben mindestens eine Bluttransfusion. Gehen Sie Blutspenden und retten Sie Leben. Die nächste Möglichkeit dazu haben Sie am 02. Januar 2011 von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Weiherhofsporthalle Durlach, Im Weiherhof 1, 76227 Karlsruhe-Durlach. Die DRK Bereitschaft Durlach freut sich auf Ihr Kommen.

Für Bewirtung ist bestens gesorgt!

Deutsches Rotes Kreuz - Ortsverein Durlach e.V. auf www.durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Licht aus: Als sichtbares Zeichen in der Außenwahrnehmung sollen städtische Gebäude wie hier das Durlacher Rathaus nicht weiter angestrahlt werden. Foto: cg

Karlsruher Stadtverwaltung spart ab sofort Energie ein

Mit Sofortmaßnahmen zur Senkung ihres Energieverbrauchs tritt die Stadtverwaltung Karlsruhe einer drohenden Gasmangellage entgegen.

mehr
Sommerliche Temperaturen bereiten den Aufzügen des Karlsruher Stadtbahntunnels Probleme. Foto: cg

Nach Kritik: Stadtbahntunnel-Aufzüge sollen hitzebeständiger werden

Um die Verfügbarkeit aller Stadtbahntunnel-Aufzüge auch im Karlsruher Hochsommer „deutlich zu verbessern“, setzen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)…

mehr
Ab sofort gilt auch in der Grötzinger Straße ganztägig Tempo 30. Der Blitzer ist aktiv. Fotos: cg

B3: neue Tempo-30-Zone in Durlach soll vor Lärm schützen

Bereits im März hatte es die Stadtverwaltung angekündigt gehabt, nun wurde es umgesetzt. Ab sofort gilt auf der Badener Straße/B 3/Grötzinger Straße…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien