Großzügige Spende für ein Soziales Projekt in Durlach

Großzügige Spende für ein Soziales Projekt in Durlach

Die Spende kommt gut an: Begleitung und Betreuung der Kinder und Jugendlichen durch Sozialpädagogen des Sozialen Dienstes - Foto (ps)

Kinder und Jugendliche, die in Durlach die sozialpädagogische Gruppenarbeit besuchen, dürfen sich freuen.

Durch eine großzügige Spende von Herrn Ralf Achtmann, Vermögensmanagement GmbH, können Kinder und Jugendliche an einer Kunsttherapie teilnehmen, die die Kinder in Ihrer Persönlichkeit stärken soll. Verschiedene kreative Elemente wie Malen, plastisches Gestalten aber auch Tanz und Musik ermöglichen es, dass Kinder Bilder in ihrer Seele, die sie nicht in Worte fassen können, ausdrücken. Wöchentlich bearbeitet und gestaltet Fr. Rausch, Kunst (T) Raum Waldbronn zusammen mit den Kindern die unterschiedlichsten Themen.

Die Sozialpädagogische Gruppenarbeit (SPGA) ist eine Leistung der öffentlichen Jugendhilfe. Begleitet und betreut werden Kinder und Jugendlichen durch zwei Sozialpädagogen des Sozialen Dienstes in den neuen Räumen „Am Weiherhof“. Gruppen- und Freizeitangebote, persönliche Gespräche, Beratung der Eltern in Fragen der Erziehung und Projekte wie diese soll die positive Entwicklung der Kinder fördern. Gleichzeitig erleben diese Kinder Kunst „hautnah“ und sie entdecken die damit verbundenen Möglichkeiten.

Frau Ortsvorsteherin Ries nahm am 15. Dezember 2010 Uhr in den Räumlichkeiten der sozialpädagogischen Gruppenarbeit den Scheck über 1000 Euro von Herrn Achtmann entgegen.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr