Erneut Trickbetrüger mit "Enkeltrick" unterwegs

Stadtgebiet Karlsruhe. Versuchte Trickbetrügereien in gleich vier Fällen nach dem bekannten Muster "Enkeltrick" wurden der Karlsruher Polizei am Donnerstagnachmittag bekannt.

Erneut wurden am Mittwoch und Donnerstag im Stadtgebiet Karlsruhe Seniorinnen und Senioren von einer männlichen Person als "Sohn, Enkel oder Neffe" in akuter finanzieller Notlage angerufen. In einem Fall wollte eine über 80-jährige Frau aus der Erzberger Straße bereits 30.000 Euro bei ihrer Bank abheben. Allerdings brachte der Kontrollrückruf einer aufmerksamen Bankangestellten beim "echten Sohn" den versuchten Schwindel ans Licht und verhinderte damit Schlimmeres.

Insbesondere an ältere Personen richtet die Kriminalpolizei die dringende Bitte:
*    Achtung bei Geldforderungen am Telefon
*    Keine Daten, Namen oder sonstige Informationen an den Anrufer
*    Im Zweifel sofort die Polizei verständigen, sie hilft Ihnen gerne und in jedem Fall kostenlos!

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Neues Einkaufs- und Gastronomieangebot in der Pfinztalstraße. Foto: cg

Weniger Leerstand: es tut sich was in der Pfinztalstraße

Nach langem Leerstand gibt es Positives aus der Durlacher Altstadt zu vermelden. Zwei weitere, zwischen Friedrichschule und Marktplatz gelegene…

mehr

Orgelfabrik lockt mit OSCAR-Ausgezeichneten

Nach zwei Jahren Pause präsentiert die 2015 ins Leben gerufene und inzwischen sehr beliebte Durlacher Filmwoche in diesem Oktober erstmals wieder…

mehr
Gemeinsam statt einsam – so einfach kann es sein. Foto: Felix Isenböck

„Älter werden in Durlach-Aue“ – Aktionswoche informiert und verbindet

Das Quartiersprojekt Durlach-Aue und das Nachbarschaftslotsenprojekt des Diakonischen Werkes Karlsruhe laden die Bürgerinnen und Bürger aus…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien