Special Olympics: Hallenfußball-Finale entscheidet über Endrunden-Teilnahme in Bremen 2010

Plakat

Wettbewerbsfreies Angebot für Jedermann

Am Samstag, 28. März 2009 findet in der Stupfericher Jako-Arena die landesweite Endrunde im Hallenfußball für Menschen mit geistiger Behinderung statt. Veranstalter sind die Special Olympics Baden-Württemberg. Um 13 Uhr wird das Turnier mit einer feierlichen Zeremonie und der Entzündung des Olympischen Feuers eröffnet. Rund 20 Teams spielen gegeneinander um die Tickets zu den nächsten bundesweiten Special Olympics, die 2010 in Bremen stattfinden.

Seit mehreren Jahren gibt es bereits ein Finale im Hallenfußball bei Special Olympics Baden-Württemberg. Erstmalig gibt es dieses Jahr ein Kooperation mit der JAKO-Arena (Stupferich), mit der "Humanitären Botschaft e.V." und mit der Ortsverwaltung Durlach. Die Begeisterung und Warmherzigkeit der nationalen Spiele lebt für die Sportler des Landes weiter. Durch die Mithilfe etlicher Sponsoren konnten die Verantwortlichen, neben dem eigentlichen Turnier, auch ein attraktives Rahmenprogramm gestalten. So wird es den ganzen Tag ein wettbewerbsfreies Trainingsangebot geben, bei dem namhafte Trainer aus der Region Tipps und Tricks rund um das runde Leder vermitteln.

Die Wettbewerbe werden in drei Kategorien ausgetragen. Durch die drei Kategorien und das zusätzliche wettbewerbsfreie Angebot soll erreicht werden, dass wirklich alle Menschen mit geistiger Behinderung einen Zugang in den Fußballsport haben können, ohne Ausgrenzung durch ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten. "Wir sind sehr froh, dass sich die Jako-Arena als Partner angeboten hat. So können die Spiele unter professionellen Bedingungen stattfinden," so Fritz Wurster, Präsident der Special Olympics Baden-Württemberg gegenüber Medienvertretern.

Die Vorrundenwettbewerbe fanden in allen vier baden-württembergischen Regierungsbezirken (Freiburg, Tübingen, Stuttgart und Karlsruhe) statt. Pro Kategorien qualifizierten sich jeweils zwei Mannschaften. Besucher sind auch vormittags willkommen zum Training, aber die Fußballspiele werden erst am Nachmittag angepfiffen. Für Besucher werden Snacks und Getränke von der JAKO-Arena angeboten.

Am Abend veranstalten die "Humanitäre Botschaft e.V." gemeinsam mit dem Stadtamt Durlach einen gemütlichen, aber doch sportlichen Ausklang. So steht für die Athleten nach einem kleinen Imbiss noch der Besuch des letzten Saisonwettkampfs des Gewichtheber Bundesligisten KSV Durlach an. "Wir haben alle noch den letztjährigen Durlacher Abend im Rahmen der Special Olympics im Hinterkopf mit all seiner Begeisterung und Euphorie. Diesen Geist wollen wir aufleben lassen", so Carsten de la Porte, Geschäftsführer der Humanitären Botschaft, abschließend. (pm)

Humanitäre Botschaft e.V. auf www.durlacher.de
Stadtamt Durlach auf www.durlacher.de
KSV Durlach auf www.durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Konflikt beim Energiesparen: Weiterhin soll in Schulen regelmäßig gelüftet werden. Foto: cg

Regelung zum Energiesparen in Karlsruher Schulen angepasst

Die von der Verwaltung angekündigte Absenkung ausgewählter Raumtemperaturen in Schulen wird in Bezug auf Aufenthalts- und Unterrichtsräume für…

mehr
Warme Räume sind wertvoll. Foto: om

Warme Räume sind wertvoll

Eine Gemeinschaftsaktion von Durlacher Selbst e.V., Stadtamt Durlach und der Kirche bietet ab Mitte Dezember 2022 einen Mittagstisch für…

mehr
Das großformatige Turmbergbahnmodell wurde im KVV-Kundezentrum (Durlacher Allee) präsentiert. Fotos: cg

Großformatiger „Blick in die Zukunft“: Turmbergbahn-Modell kann ab sofort besichtigt werden

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) präsentierten das dreieinhalb Meter lange Modell der verlängerten Turmbergbahn im Maßstab 1:160 – Besichtigung im…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien