Räuberduo gefasst

Karlsruhe. Mit der Festnahme von zwei 21 Jahre alten Verdächtigen konnte die Polizei nach einem am Mittwochabend versuchten Überfall auf ein Durlacher Bräunungsstudio nicht nur einen raschen Fahndungserfolg erzielen. Nach intensiven Ermittlungen legt die Kriminalpollizei dem in den frühen Morgenstunden des Donnerstags dingfest gemachten Duo nunmehr auch noch zwei weitere gleichfalls mit Waffengewalt verübte Raubtaten auf Drogeriemärkte in Grötzingen und Östringen- Odenheim zur Last.

Wegen dringenden Verdachts des gemeinschaftlichen schweren Raubes stellt die Staatsanwaltschaft Karlsruhe gegen beide Festgenommenen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls.

Möglich wurde der rasche Ermittlungserfolg nicht zuletzt durch das gute Erinnerungsvermögen einer Angestellten des überfallenen Sonnenstudios.

Ein einzelner und maskierter Täter hatte gegen 21.30 Uhr das in der Fiduciastraße gelegene Studio betreten, die allein anwesende Frau mit einer Schusswaffe bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Als ihn die junge Frau trotz des über das Gesicht geschobenen Tuches ansprach, dass sie ihn vom Sehen bereits seit der Schulzeit kennt, verließ der Räuber überstürzt das Geschäft und ergriff ohne Beute die Flucht.

Dank der Angaben der Überfallenen konnte die sofort alarmierte Polizei in der Folge den Kreis um den Flüchtigen immer enger ziehen und ihn dabei auch identifizieren. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten dann sowohl die mutmaßliche Tatwaffe als auch das offensichtlich zur Maskierung benutzte Tuch.

Der 21-Jährige selbst konnte schließlich in den folgenden Morgenstunden in einer Karlsruher Innenstadtwohnung ausgemacht werden. Der neben dem Verdächtigen festgenommene gleichaltrige Wohnungsinhaber geriet rasch in den Verdacht der Mittäterschaft. Offenbar war er während der Tat außerhalb des Gebäudes Schmiere gestanden.

Die Tatausführung und das Aussehen der Verdächtigen zeigten außerdem Parallelen mit zwei Ende Mai verübten Rauben in Drogeriemärkten in Grötzingen und Odenheim. Überdies wiesen auch noch verschiedene bei den 21-Jährigen sichergestellte Gegenstände auf einer Täterschaft der beiden hin. Bei ihren Vernehmungen haben inzwischen beide Festgenommenen wesentliche Einlassungen zu den Taten gemacht. Zum Verbleib des erbeuteten Bargeldes in Höhe von mehreren hundert Euro dauern die Ermittlungen  derzeit noch an.

Die Vorführung der Beschuldigten vor dem Haftrichter ist noch für den heutigen Freitagnachmittag vorgesehen.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Bei der 2-Waben-Zone für das Karlsruher Stadtgebiet bleibt der Ticketpreis stabil – dies gilt für 1 bis 3 Waben. Foto: cg

Karlsruher Verkehrsverbund passt seine Tarife zum 1. August an

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) passt zum 1. August 2022 seine Tarife an. Maximal 2,34 Prozent müssen Fahrgäste dann mehr für ihre Fahrkarte…

mehr
(v.l.) Simone Allinger (Mitgliederverwaltung), Daniel Jeftic (Stellvertreter), Christine Weissert (Geschenkgutschein), Marcus Fränkle (Stellvertreter), Scharyar Essari (Vorstand), Maike Eberstadt (Stellvertreterin) und Inka Sarnow (Finanzen). Foto: pm

Mitgliederversammlung: DurlacherLeben setzt auf Beständigkeit

Auf der Mitgliederversammlung von DurlacherLeben wurde mit der Wiederwahl des bisherigen Vorstands noch einmal auf Beständigkeit gesetzt, zugleich…

mehr
„Breakdance“ darf auf der Karlsruher Mess´ nicht fehlen. Foto: cg

Volksfeststimmung auf dem Karlsruher Messplatz

Nach zweijäh­ri­ger Pande­mie­pause kehrt endlich wieder die große Früh­jahrs­mess´ auf den Karlsruher Messplatz zurück und bietet ­vom 26. Mai bis 6.…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien