. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Wald- und Naturgrabfelder entstehen auf Bergfriedhof

Bergfriedhof Durlach. Foto: cg

Durlacher Betriebe bei nachhaltiger Anlage eingebunden / Gemeinsame Pflege gesichert.

Die Einrichtung eines Waldgräberfeldes auf dem Durlacher Bergfriedhof nimmt konkrete Züge an. Das Vorhaben ist eine Reaktion auf die steigende Nachfrage nach naturnahen Bestattungsflächen und der Möglichkeit, unter einem Baum bestattet zu werden. Wie erwünscht schlicht, werden entsprechende Flächen bei vorhandenen Bäumen sowie Neupflanzungen von Buche und Ahorn konzipiert. Bei den Grabzeichen hat die Nachhaltigkeit höchste Priorität, weshalb ausschließlich regional gefertigte Grabsteine zum Einsatz kommen sollen und solche, die bereits an anderer Stelle Verwendung fanden.

Zwei Durlacher Steinmetzbetriebe sind hierzu eingebunden, der ausführende Garten- und Landschaftsbaubetrieb hat bereits die Erschließungswege fertiggestellt. Alles in Verantwortung des Durlacher Stadtamts sowie des städtischen Friedhofs- und Bestattungsamts (FBA), beide erteilen Interessierten nähere Auskünfte. Das FBA geht im Herbst, wenn das Angebot auch bereits nutzbar sein soll, mit örtlichen Friedhofsgärtnereien die gärtnerische Anlage an.

Ferner geplant ist ein Naturgrabfeld am oberen Eingang des Friedhofs - für den kommenden Winter oder das Frühjahr 2020. Der Schwerpunkt soll dort dann auf Blühflächen samt Insektenhotel und dergleichen mehr liegen. Hierbei beteiligt: die Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner, welche auch für eine einheitliche Pflege des Waldgräberfeldes sorgt. Die Angehörigen, ein weiterer Aspekt, sind damit nicht zur persönlichen Pflege verpflichtet, können aber persönlichen Grabschmuck platzieren.

Weitere Informationen

Stadtamt Durlach auf Durlacher.de

von pia veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Unfallflucht in Durlach: Geschädigter gesucht

In Durlach hat am späten Donnerstagabend (15. August 2019) laut Angaben einer Zeugin ein 80-jähriger Autofahrer einen geparkten Pkw gestreift und ist...

Spielerisch zu mehr Wertschätzung für Lebensmittel

Spinat, Kresse, Kartoffeln, Feldsalat … – fragt man die Kinder der Kita Zwergenstübchen in Aue, was in ihren zahlreichen Hochbeeten wächst, merkt man...

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informiert: „Sicher wohnen – Einbruchschutz“

Am 29. August 2019 kommt das „i MOBIL“ der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle auf den Karlsburg-Vorplatz.

Diakonisches Werk Karlsruhe startet Quartiersmanagement in Durlach-Aue

Das Diakonische Werk Karlsruhe steigt in den Bereich Quartiersmanagement ein und beginnt mit dem Stadtteil Durlach-Aue.

Schwieriger Kampf gegen anhaltende Trockenheit

Der teils kräftige Regen der vergangenen Tage darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Trockenheit hält wie in den vergangenen Jahren, extrem 2013, 2016...

Karlsruhe achtet stärker auf die Sauberkeit

Wer in der Fächerstadt künftig eine Ordnungswidrigkeit begeht, muss mit einem deutlich höheren Bußgeld als bisher rechnen.

Betrüger manipulieren Unternehmensmitarbeiter – auch Durlacher Firma im Visier

In den vergangenen Wochen versuchten Kriminelle verschiedene Karlsruher Unternehmen mit der bekannten Betrugsmasche „CEO-Fraud“ oder mittels...

Wir werden das Kind schon schaukeln …

Erste Rollstuhlschaukel im öffentlichen Raum wird gesellschaftliches Gemeinschaftsprojekt.

Rotlicht missachtet und Radfahrerin erfasst

Eine 29-jährige Porsche-Fahrerin hat am Montagabend (12. August 2019) unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall verursacht.

Neue Shows der SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe begeistern das Publikum

Die Spannung war fühlbar am lauen Donnerstagabend – dem Premierenabend der fünften Spielzeit der SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de