. .
Sie sind hier:  Freizeit & Kultur  >  Veranstaltungen  >  Theater, Literatur & Film  >  Auemer Bühn - Mundart-Theater
Auemer Bühn - Mundart-Theater - www.auemerbuehn.de

Kontaktdaten

Auemer Bühn
Irene Jaudes
Kärntner Straße 25
76227 Karlsruhe
Tel. 0721 / 491759

Sängerheim Aue

Ellmendinger Straße 4
76227 Karlsruhe

Kartenvorverkauf

Tabak Plus + Lotto
Ellmendinger Straße 17
(in der Ladenzeile neben Nah & Gut und Fahrschule) direkt an  der Straßenbahn-Haltestelle: Ellmendinger Straße in Durlach-Aue
Tel. 0721/40 63 13

Hinweis

Die „Auemer Bühn" ist die Theatergruppe des Gesangvereins Durlach-Aue 1872 e.V.

Auemer Bühn - Mundart-Theater

Die Theatergruppe ist Teil des Gesangvereins Durlach-Aue - eine lustige gemischte Gruppe, die sich leidenschaftlich dem Theaterspiel verschrieben hat.

Bereits im Oktober 1975 startete eine 6-köpfige Gruppe von Sängerinnen und Sängern unter der Federführung von Irene Jaudes und hob mit dem Lustspiel „Das Hörrohr“ die Theatergruppe des Gesangvereins aus der Taufe. Nachdem diese Gruppe fast 25 Jahre nur an den Weihnachtsfeiern des Gesangvereines spielte, kam aus der Bevölkerung der Wunsch, für ein breiteres Publikum an die Öffentlichkeit zu gehen.

Gesagt - getan, so wurde 1999 mit dem Lustspiel „Drunter und drüber“ gleichzeitig auch ein neuer Name kreiert, und aus der Theatergruppe des Gesangvereins wurde die Auemer Bühn. Nachdem die ersten Jahre zwischen vier und sechs Vorstellungen gespielt wurden, die immer ausverkauft waren, verlängerte die Gruppe die Spielzeit und hat jetzt pro Jahr zwischen März und April fünfzehn Vorstellungen im Sängerheim in Aue.

Die Laienspieler sind immer noch eine kleine Truppe von rund 15 Personen und stehen mit Begeisterung ehrenamtlich auf der Bühne. Die Gründerin der Auemer Bühn, Irene Jaudes spielt seit über 40 Jahren bis zum heutigen Tag noch mit.

Das Ziel der Gruppe wird bleiben, seinem Publikum einen vergnüglichen Mundart-Theaterabend zu bereiten!

Spielzeit 2020: Maskenball uff'm Campingplatz

Lustspiel in 3 Akten von Beate Irmisch
Bearbeitung: Sabine und Michael Zeitler

Aufführungstermine

Freitag 14. Feb. 2020 Beginn: 19 Uhr Premiere
Samstag 15. Feb. 2020 Beginn: 19 Uhr 2. Aufführung
Sonntag 16. Feb. 2020 Beginn: 18 Uhr 3. Aufführung
       
Freitag 13. März 2020 Beginn: 19 Uhr 4. Aufführung
Samstag 14. März 2020 Beginn: 19 Uhr 5. Aufführung
Sonntag 15. März 2020 Beginn: 18 Uhr 6. Aufführung
       
Freitag 20. März 2020 Beginn: 19 Uhr 7. Aufführung
Samstag 21. März 2020 Beginn: 19 Uhr 8. Aufführung
Sonntag 22. März 2020 Beginn: 18 Uhr 9. Aufführung
       
Freitag 27. März 2020 Beginn: 19 Uhr 10. Aufführung
Samstag 28. März 2020 Beginn: 19 Uhr 11. Aufführung
Sonntag 29. März 2020 Beginn: 18 Uhr 12. Aufführung
       
Freitag 03. April 2020 Beginn: 19 Uhr 13. Aufführung
Samstag 04. April 2020 Beginn: 19 Uhr Derniere

Karten und Einlass

Kartenvorverkauf

Ab 16. Dezember 2019 bei Tabak Plus+, Ellmendinger Straße 19, 76227 Karlsruhe (Aue), Tel. 0721 / 406313
Kartenpreis 11 Euro - Keine Kartenrücknahme

Einlass und Bewirtung
Freitag und Samstag Beginn 19.00 Uhr, Einlass 17.30 Uhr
Sonntag Beginn 18.00 Uhr, Einlass: 16.30 Uhr
Ab Einlass gibt es Speisen und Getränke.

Kurzinfo über das Stück „Maskenball uff'm Campingplatz“

Jedes Jahr im Hochsommer treffen sich die Familien Bagger, Stössel und Pellmann zum Camping am kleinen See. Mit ihrer Devise „wie dahoim“ haben sich die Familien mit ihren Wohnwagen häuslich eingerichtet. Der Platz ist sozusagen die Ranch des kleinen Mannes. Es fehlt an nichts was man zu Hause nicht auch hätte.

Außer kleinen neidischen Seitenhieben, verstehen sich die drei Familien prächtig. Bis eines schönen Sonntagmorgens ein klappriger Wohnwagen, die Sicht auf den geliebten See versperrt. Doch damit nicht genug. Der neue Pächter des Campingplatzes will einen Teil des Badestrandes zur textilfreien Zone ausweisen.

Damit sind die Damen der Camper überhaupt nicht einverstanden, im Gegensatz zu ihren Göttergatten. Diese hätten sehr wohl gerne einen Blick auf diesen Strand geworfen.
Was Mann will und Frau verbietet führt oft zu recht turbulenten, delikaten Szenen und Verwicklungen. Kein Wunder, wenn dann so mancher oder manche ordentlich ins Fettnäpfchen tritt.

Impressionen

2018: „Ganz Aue im Showfieber“
2018: „Ganz Aue im Showfieber“
2014: „Nur Zoff mit dem Stoff“
2014: „Nur Zoff mit dem Stoff“
2010: „Die Gedächtnislücke“
2010: „Die Gedächtnislücke“
2008: „Die Nacht der Nächte“
2008: „Die Nacht der Nächte“

Weitere Informationen

Auemer Bühn | Website

Gesangverein Durlach-Aue 1872 e.V. auf Durlacher.de