Zeugen nach mutmaßlichem Raub in Karlsruhe-Durlach gesucht

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Bereits am 12. Juni 2022 wurde eine 69-jährige Frau in der Auer Straße in Karlsruhe-Durlach mutmaßlich Opfer eines Raubes. Die Anzeige wurde erst ein paar Tage im Nachgang erstattet.

 

Die Frau war von der Straßenbahnhaltestelle „Auer Straße“ kommend zu Fuß in Richtung Christophstraße unterwegs. Plötzlich verspürte sie einen starken Schlag gegen ihren Hinterkopf, welcher offenbar jedoch nicht zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führte.

Zeugenaufruf / Tathergang

Ein junger Mann, welcher nun als Zeuge gesucht wird, lief auf der gegenüberliegenden Straßenseite und wurde auf die 69-Jährige aufmerksam. Er wies die Frau wohl auf ihren offen gelassenen Rucksack hin. Daraufhin entdeckte die Frau ihren Geldbeutel offen auf der Straße liegen. Da die 69-Jährige keinen Angreifer festgestellt hatte und sie davon ausging, dass ihr nichts entwendet wurde, setzte sie ihren Weg zunächst unbeirrt fort. Erst im Nachgang stellte die Frau fest, dass etwa 80 Euro Bargeld aus ihrem Scheinfach im Geldbeutel entwendet worden waren.

Weitere Informationen

Die Polizei bittet nun den etwa 18-20 Jahre alten und circa 170 cm großen Zeugen, mit dunklen kurzen Haaren und gepflegtem Erscheinungsbild, Kontakt mit der Polizei aufzunehmen. Auch weitere Zeugen werden gebeten sich telefonisch, unter 0721/666-5555, mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

Polizeirevier Karlsruhe-Durlach