. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Einführung eines Jugendgemeinderates scheitert

Rathaus Karlsruhe. Foto: cg

Foto: cg

Die CDU-Fraktion des Karlsruher Gemeinderates bedauert das Scheitern des Jugendgemeinderates mit 16 zu 28 Stimmen – Mitteilung vom 16. Mai 2018.

„Wir sind entsetzt von der Ablehnung der anderen Parteien. Es gibt über 100 Jugendgemeinderäte in Baden-Württemberg. Pforzheim, Stuttgart und Ettlingen haben einen. Karlsruhe jetzt eben nicht“, kommentiert Stadtrat Johannes Krug das Abstimmungsergebnis. In seinem Beitrag rang Krug um die Zustimmung des Gemeinderates. Er betonte die Vorteile eines Jugendgemeinderates hinsichtlich der politischen Teilhabe Jugendlicher. Besondere Vorzüge des Gremiums seien unter anderem das aktive und passive Wahlrecht für jeden Jugendlichen, ein grundlegendes demokratisches Prinzip, und die Übernahme politischer Verantwortung. Die CDU-Fraktion hatte die Gründung eines Jugendgemeinderates beantragt.

Politikverdrossenheit entgegenwirken

Mit „fadenscheinigen Argumenten sowie allgemeinen Floskeln“ hätten insbesondere SPD, Grüne und KULT ihre Ablehnung zu begründen versucht, so die CDU in ihrer Mitteilung. Unter Berufung auf vermeintlich gute bestehende Strukturen sei immer wieder versucht worden, die Einführung eines Jugendgemeinderates schlechtzureden, so die CDU weiter. Die Intention der CDU sei nie, die hervorragende Arbeit des Stadtjugendausschusses in Frage zu stellen oder die Jugendkonferenzen abzuschaffen. Vielmehr hätten sowohl Johannes Krug als auch Bettina Meier-Augenstein, die jugendpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, die Arbeit des Stadtjugendausschusses mehrfach ausdrücklich gelobt. Es gehe der CDU-Fraktion darum, einer verbreiteten Politikverdrossenheit unter Jugendlichen entgegenzuwirken und ihnen durch dieses Gremium die Möglichkeit zu geben, sich frühzeitig in die Kommunalpolitik demokratisch einzubringen.

Stadträtin Bettina Meier-Augenstein zeigte sich verwundert über die Emotionalität, mit der die anderen Fraktionen dem CDU-Antrag begegneten: „Die CDU hat sicherlich ihre Position zum Jugendgemeinderat geändert, aber das gehört zum politischen Meinungsbildungsprozess dazu. Mit der Änderung der Gemeindeordnung haben sich die Prämissen für die Einführung eines Jugendgemeinderates geändert. In Ettlingen gab es bei der letzten Wahl zum Jugendgemeinderat eine Beteiligung von 30 %. Das ist ein deutlich höherer Anteil als der Anteil der Jugendlichen, der sich in Karlsruhe bei der Jugendkonferenz beteiligt hat.“ Sie führte aus, dass bei der letzten Jugendkonferenz in Karlsruhe nur rund einhundert Jugendliche anwesend waren. Den Jugendgemeinderat sehe sie als sinnvolle Ergänzung zu den bestehenden Jugendbeteiligungsstrukturen in Karlsruhe.

„Die CDU-Fraktion wird weiter für die Einführung eines Jugendgemeinderates kämpfen, da sie die Jugendlichen frühzeitig in die Kommunalpolitik und die lebendige Demokratie einbinden will. Eine andere noch so gut gemeinte Interessensvertretung ist dazu keine Alternative“, so die CDU abschließend in ihrer Meldung.

von cdu/cg veröffentlicht am 16.05.2018

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Noch bis 3. Juni im Kunstverein Letschebach zu sehen: „IF YOU WON'T COME I WILL DIE“ von Ira Konyukhova. Foto: pm

Auch Durlacher Kunstverein „Letschebach“ erhält Förderung

Das Land Baden-Württemberg unterstützt 15 Kunstvereine bei der Realiersierung von Ausstellungen...

SPD-Fraktion im Karlsruher Gemeinderat. Grafik: pm

Zur Einführung der neuen europäischen Datenschutzverordnung

Die SPD-Fraktion des Karlsruher Gemeinderates schreibt am 22. Mai 2018 an Oberbürgermeister:...

Danke für die Zeit und Aufmerksamkeit ein Leben zu retten. Grafik: pm

Danke für die Zeit und Aufmerksamkeit ein Leben zu retten

Das Durlacher Rotkreuz bittet am Freitag, 1. Juni 2018, zur Blutspende in die Weiherhofhalle (14.30...

Große Freude: ungeschlagen sicherte sich das Traditional Team der Durlach Turnados in Kiel Gold. Fotos: TSD

Gemeinsam stark bei den Special Olympics in Kiel

Toller Sport, Teamgeist und Freude pur: Die knapp 90 aus Karlsruhe angereisten Athleten und ihre...

Während der dreiminütigen Fahrt legt die Turmbergbahn einen Höhenunterschied von 100 Metern zurück. Foto: cg

Grünes Licht für Erneuerung der Turmbergbahn: Erweiterung bis hinunter zur Straßenbahnhaltestelle

Raus aus der Tram, rein in die Bergbahn – und das barrierefrei: Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe...

Auemer Laienspielgruppe spendet an Durlacher und Auemer Kinder und Jugendliche

Mitte Mai 2018 übergab das Ensemble der Auemer Bühn den stattlichen Betrag von 5.150 Euro aus der...

Für den Materialtransport ins Obergeschoss wurde eine Seilbahn aufgebaut. Fotos: David Domjahn, Davide Calo / THW Karlsruhe

Großübung im ehemaligen Durlacher Volksbank-Gebäude

Großübung von THW, ASB, Bergwacht und der Höhenrettung der Feuerwehr: Über 100 ehrenamtliche...

Platz vor der Post (Gritznerstraße). Fotos: cg

Planung für Postareal in Durlach pausiert

Die geplante Neugestaltung des Durlacher Postareals wurde vom Tiefbauamt Karlsruhe zunächst einmal...

Mit Gernot Meiser im mobilen Planetarium auf Sternenreise. Fotos: cg

Erneut Sternenhimmel in der Orgelfabrik – PLANETARIUM Durlach wieder da!

Das „Raumschiff Orgelfabrik“ ist im Landeanflug auf Durlach! Nach dem sensationellen Erfolg des...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Warnung vor Enkeltrickbetrügern

Selbst den Feiertag (10. Mai 2018) nutzten sogenannte „Enkeltrick-Betrüger“ um Seniorinnen und...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de