. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Konzept für Graffitigestaltung im öffentlichen Raum

Graffiti-Workshop des Kinder- und Jugendhauses Durlach (2012). Foto: cg

Graffiti-Workshop des Kinder- und Jugendhauses Durlach (2012). Foto: cg

Die Gemeinderatsfraktionen von KULT, GRÜNEN und FDP wollen mit einer gemeinsamen Anfrage von der Stadtverwaltung wissen, wie sich die Situation bezüglich Graffiti und Street-Art im öffentlichen Raum nach der Erstellung eines entsprechenden Konzeptes im Jahr 2016 entwickelt hat. – Mitteilung vom 6. September 2017.

Der Anfrage vorausgegangen waren Gespräche mit Jugendlichen auf der Karlsruher Jugendkonferenz im Mai 2017. Die teilnehmenden Jugendlichen wiesen die anwesenden Stadträte auf fehlende Flächen zur freien Gestaltung für Graffitinachwuchskünstler hin.

„Es wurde eindrücklich benannt, dass die bestehenden Flächen in Karlsruhe nach wie vor nicht ausreichen“, so Kult-Fraktionsvorsitzender Erik Wohlfeil. Die Jugendlichen schilderten den Stadträten die Situation: Die bestehenden Free Walls seien meist mit qualitativ hochwertigen Arbeiten besprüht und Anfänger bekommen so selten die Möglichkeit zum legalen Sprühen. „Bestehende Kunstwerke einfach zu übersprühen, wird in der Szene nicht akzeptiert. Damit Sprayer nicht auf illegale Flächen ausweichen, sollte eine gemeinsame und allgemein verträgliche Lösung mit allen Beteiligten gefunden werden“, verdeutlicht Michael Borner von den GRÜNEN.

Gleichwohl wünschen sich die Jugendlichen, dass die bisherigen Kunstwerke digital dokumentiert und auf einer Website öffentlich präsentiert und archiviert werden. „Mithilfe der Digitaltechnik können wir konkrete Lösungen anbieten: Bestehende Free Walls lassen sich durch Archivierung der Kunstwerke öfter neu gestalten, ohne dass sie an Akzeptanz in der Szene einbüßen. Zugleich beugen solche einfachen Maßnahmen dem Wildsprayen vor“, zeigt sich FDP-Fraktionsvorsitzender Tom Hoyem überzeugt.

von pm/cg veröffentlicht am 06.09.2017

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Neue Schilder an Eigentümer übergeben (v.l.): Renate Hauck, Gerda Schneider und Peter Güß. Foto: Knopf

Gedächtnis der Durlacher Häuser

Bereits zur dritten „Schilder-Aktion“ lud unlängst Gerda Schneider in ihr Haus in der Zunftstraße...

Orgelfabrik Durlach – heute eine Kulturstätte. Fotos: cg

Mit der Orgel durchs All im PLANETARIUM Durlach

Beim großen Finale des Planetarium Durlach werden wohl zum ersten Mal seit über 80 Jahren wieder...

Basketballplatz beim Feuerwehrspielplatz. Foto: hw

Wo ist der Basketballkorb?

Seit Anfang Juni 2018 fehlt der Basketballkorb am Feuerwehrspielplatz und wird sehr wahrscheinlich...

(v.r.) Daniel Jeftic von durlach-gratuliert.de, Ortsvorsteherin Alexandra Ries und Andreas Killet, Firma blukii. Fotos: cg

Durlacher Weinwanderwege verbinden Genuss und smarte Technik

Am Samstag, 23. Juni 2018, dreht sich in Durlach alles um den Wein.

Eine Sanierung des Pflasters im Durlacher Altstadtring wird zunehmend dringlicher. Fotos: cg

Straßennetz in Durlach: kein akuter Sanierungsbedarf

Ein Problem könnte die schwierige Suche nach geeigneten Baufirmen werden.

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Schwere räuberische Erpressung in Linie 2 – Polizei sucht Zeugen

In der Straßenbahn der Linie 2 kam es am Samstagabend (9. Juni 2018) zwischen 23.25 Uhr und 23.40...

Höhepunkt des Sommerfests: die Showeinlage der Leistungsriege Turnen. Fotos: TG Aue/Schwitalla

Sommerfest der TG Aue: Ein buntes Programm für die ganze Familie

Es ist weit mehr, als eine Tradition: Das Sommerfest der TG Aue hat einen festen Platz im...

Turnier des Reitervereins Durlach. Foto: cg

Parcours frei für Dressur- und Springturnier in Durlach

Hunderte von Pferden und ihre Reiter werden vom 22. bis 24. Juni 2018 wieder auf den Reitplätzen...

Die Gründungsmitglieder des AK Stadtbild Durlach (v.l.): Pitt Nordwig, Jürgen Leitz, Ullrich Müller, Robin Cordier, Barbara Schmalenbach, Günther Malisius, Mirko Felber. Foto: pm

Neu gegründeter Arbeitskreis widmet sich dem Durlacher Stadtbild

Innerhalb des Historischen Vereins konstituierte sich vor wenigen Tagen der Arbeitskreis „Stadtbild...

Plakat: „Durlach zwischen Dampfmaschine und Digitalisierung“. Grafik: pm

Multimedia-Projekt: Zurück in die Arbeitswelten der Zukunft

Deutschlandweites Vorhaben zum Wissenschaftsjahr 2018 startet am 24. Juni öffentlich – Stationen in...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de