. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Gravierende Preisunterschiede für „Reifenlagerung“ in Karlsruhe

Wo die Sommer- bzw. Winterreifen lagern? Foto: cg

Wo die Sommer- bzw. Winterreifen lagern? Foto: cg

Jedes Jahr das gleiche Spiel: Im Herbst Sommerreifen runter – Winterreifen rauf. Im Frühjahr Winterreifen runter – Sommerreifen rauf.

Und dann: wohin damit während ihrer Ruhephase? Ab zum Profi? Das kostet zwar etwas, ist aber allemal besser als irgendeine Notlösung. Der ADAC hat in einer Stichprobe Preise für die Reifenlagerung in 30 deutschen Großstädten ermittelt. Gefragt wurde nach den Kosten für die Lagerung von vier Rädern mit Reifen der Standardgröße 195/65R15 während einer Saison.

Auch in Karlsruhe wurden wie in den anderen Städten per Zufall fünf Reifenfachhändler, drei Autohäuser und zwei freie Werkstätten ausgesucht. Immerhin 60 Prozent der Unternehmen boten die reine Rädereinlagerung ohne Zusatzleistungen wie Räderwäsche, Umstecken und Wuchten an. Gewaltig waren allerdings die Preisdifferenzen in der Fächerstadt: Die Preisspanne vom günstigsten zum teuersten Anbieter lag zwischen 20 und 69 Euro für die Lagerung der Pneus. Das entspricht einer prozentualen Differenz von 245 Prozent – so große Preisunterschiede gab es in keiner anderen untersuchten Stadt.

Daher rät der ADAC Nordbaden e.V. den Autofahrern der Fächerstadt unbedingt zu einem Preisvergleich vor der Reifenlagerung. Dabei sollte man auch nach Zusatzleistungen und Paketpreisen fragen. Da viele Anbieter die Lagerung von Reifen zur Kundenbindung nutzen, ist die Lagerung im ersten Jahr manchmal auch kostenlos. Dann zahlt man nur für das Umstecken der Räder. Außerdem gibt es zur Wechselsaison oft auch Sonderaktionen.

Darüber hinaus ist Folgendes wichtig:

  • Ortsnahen Fachbetrieb auswählen, damit man bei einem plötzlichen Wintereinbruch keine langen Strecken zurücklegen muss.
  • Reifen bei der Übergabe zusammen mit dem Fachpersonal überprüfen und ein Protokoll mit den wichtigsten Daten und dem Zustand bei der Übergabe anfertigen (s. Links). Auch Fotos sind nützlich.
  • Klären, wer bei Verlust oder Beschädigung der Reifen haftet, und ob eine Versicherung im Preis eingeschlossen ist.
  • Darauf achten, dass jedes Rad mit der ursprünglichen Positionierung markiert wird, damit die Räder später seitengleich getauscht werden können.
  • Falls das Fahrwerk Unruhen ausweist, ist ein Wuchten der Räder vonnöten. Wenn das Auto bei der Fahrt ruhig auf der Straße liegt, muss nicht vor jeder Montage gewuchtet werden.
  • Verschleiß der Reifen prüfen und bei Bedarf Einzelheiten eines Austauschs besprechen. Neue Reifen sollten bei der Montage möglichst „jung“ sein (erkenntlich aus der DOT-Nummer auf der Reifenflanke).
  • Vereinbaren, dass der Anbieter rechtzeitig an den Reifenwechsel der nächsten Saison erinnert und einen Termin vorschlägt.
  • Klären, wie lange die maximale Aufbewahrungsfrist ist, und was passiert, wenn der Autofahrer die Reifen nicht fristgerecht abholt.

Weitere Informationen

Werkstätten in Durlach, u.a.:

Auto Böhler auf www.durlacher.de

Reifen Derbogen auf www.durlacher.de

von pm/cg veröffentlicht am 03.11.2017

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Hochzeitstage Durlach 2017. Fotos: cg

Durlacher Standesamt verzeichnet neuen Trau-Rekord

Die Vorzüge der attraktiven zehn Trauungsorte des Durlacher Standesamts sprechen sich innerhalb...

Durlacher Fastnachtsumzug: Blick auf die Pfinztalstraße (2017). Fotos: cg

Sind die Fastnachtsumzüge sicher?

Die fünfte Jahreszeit hat begonnen und damit auch die Vorfreude vieler Fastnachter auf die...

Die Paracelsus-Klinik in Durlach soll Ende Februar 2018 schließen. Foto: pm/Archiv

SPD: Bevorstehende Schließung der Paracelsus-Klinik reißt Lücke

„Die SPD-Fraktion möchte die flächendeckende, akut stationäre medizinische Versorgung und...

Die drei Pavillions der Schloss-Schule sollen durch einen Neubau ersetzt werden. Foto: cg

Wiederaufbau des historischen Dienerbaus vom Tisch

Der Wiederaufbau des historischen „Dienerbaus“ der Karlsburg als Schulgebäude ist wohl endgültig...

Ehemalige B 10 entlang des Bahnhofs: hier entstehen neue Parkplätze. Foto: cg

Bau einer Park-und-Ride-Anlage auf der ehemaligen B 10

Das Umsteigen zwischen Auto und öffentlichem Nahverkehr erleichtern möchte die Stadt am Durlacher...

Paracelsus Kliniken Karlsruhe. Foto: pm/Archiv

Paracelsus-Klinik Karlsruhe-Durlach soll geschlossen werden

Die Paracelsus-Klinik Karlsruhe-Durlach, ein Standort der Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH & Co...

Jetzt für „Offene Pforte 2018“ anmelden. Foto: pia

Inspiration für Pflanzenliebhaber: Offene Pforte 2018

Zum fünften Mal findet in diesem Jahr das Projekt „Offene Pforte“ in Karlsruhe statt.

Rahmenplan für künftiges Wohnquartier soll bis Sommer erarbeitet werden. Karte: © OpenStreetMap-Mitwirkende / Bearbeitung: cg

Moderierter Beteiligungsprozess zu „Oberer Säuterich“ startet

Mit einem moderierten Beteiligungsprozess wird die Stadt die Erarbeitung des Rahmenplans „Oberer...

Dieser Bagger steckte kurzzeitig in der Pfinz fest und sorgte für Aufregung. Foto: Aumer Prime/Facebook

Renaturierungsarbeiten an der Pfinz – Bagger geborgen

Bagger unter Wasser: An der Pfinz in Durlach sorgte ein abgesunkener Bagger für öffentliche...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Gritznerstraße: Täter bei Einbruch überrascht

Ein aufmerksamer Zeuge ertappte am Mittwoch (10. Januar 2018) um 1.45 Uhr in der Gritznerstraße...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de