. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Positive Sicherheitsbilanz des Polizeipräsidiums Karlsruhe zur Fastnachtszeit

Auch beim Durlacher Fastnachtsumzug mussten die Jugendschutzteams einschreiten. Fotos: cg

Auch beim Durlacher Fastnachtsumzug mussten die Jugendschutzteams einschreiten. Fotos: cg

Wie bereits im vergangenen Jahr kann das Polizeipräsidium Karlsruhe nach der nun zu Ende gegangenen Fastnachtszeit ein positives Fazit ziehen.

Die zwischen Polizei und Kommunen abgestimmten Konzepte mit erhöhter Polizeipräsenz, einer Verstärkung der Ordnungsdienste und zusätzlicher Absicherung der Wegstrecken haben offenbar ein hohes Maß an Sicherheit geboten (s. Artikel zum Thema).

Zwar kam es während und auch nach den Umzugs- und Hallenveranstaltungen teilweise auch diesmal wieder zur ein oder anderen handgreiflichen Auseinandersetzung. Allerdings waren an solchen Tagen typische Verstöße der Körperverletzung und Beleidigung den Einschätzungen nach gegenüber dem Vorjahr eher rückläufig. Ein wesentlicher Grund für diesen Abwärtstrend könnten neben disziplinierteren Besuchern auch die erhöhte Zahl der Sicherheits- und Ordnungskräfte gewesen sein. Wie bereits im Vorfeld angekündigt, sind die eingesetzten Beamten konsequent gegen sich anbahnende Konflikte eingeschritten. So konnten drohende Auseinandersetzungen bereits im Keim erstickt werden. Ganz bestimmt haben aber auch die vielfach ausgesprochenen Platzverweise, oftmals gegen alkoholisierte und aggressiv gestimmte Jugendgruppen an Umzügen, zur Entspannung der Lage geführt.

Alkohol bei Jugendlichen

Mit großer Sorge betrachten die eingesetzten Jugendschutzteams hingegen die tendenziell wachsende Zahl junger Menschen, die sich zügellos dem Alkoholkonsum hingeben. So mussten mehrere hundert Heranwachsende, Jugendliche sowie auch einige Kinder angesprochen und mitunter wegen des hohen Alkoholpegels ihren Eltern beziehungsweise den Rettungsdiensten überstellt werden. Einige kamen gar wegen des Verdachts einer Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus. Auffällig war der darunter festzustellende hohe Anteil betrunkener Mädchen.

Fotos

von pol veröffentlicht am 01.03.2017

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Jetzt für „Offene Pforte 2018“ anmelden. Foto: pia

Inspiration für Pflanzenliebhaber: Offene Pforte 2018

Zum fünften Mal findet in diesem Jahr das Projekt „Offene Pforte“ in Karlsruhe statt.

Rahmenplan für künftiges Wohnquartier soll bis Sommer erarbeitet werden. Karte: © OpenStreetMap-Mitwirkende / Bearbeitung: cg

Moderierter Beteiligungsprozess zu „Oberer Säuterich“ startet

Mit einem moderierten Beteiligungsprozess wird die Stadt die Erarbeitung des Rahmenplans „Oberer...

Dieser Bagger steckte kurzzeitig in der Pfinz fest und sorgte für Aufregung. Foto: Aumer Prime/Facebook

Renaturierungsarbeiten an der Pfinz – Bagger geborgen

Bagger unter Wasser: An der Pfinz in Durlach sorgte ein abgesunkener Bagger für öffentliche...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Gritznerstraße: Täter bei Einbruch überrascht

Ein aufmerksamer Zeuge ertappte am Mittwoch (10. Januar 2018) um 1.45 Uhr in der Gritznerstraße...

2018 wurde durch die DLRG traditionell am/im Grötzinger Baggersee begrüßt. Fotos: pm

Teilnehmerrekord beim Neujahrsschwimmen der DLRG

Noch nie trauten sich so viele Schwimmerinnen und Schwimmer am Neujahrstag in das kalte Wasser des...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Falsche Polizeibeamte am Telefon

Mindestens 11 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Donnerstagmittag (4. Januar 2018) bei der...

Auch in Aue werden zwei Thermografie-Spaziergänge angeboten. Foto: cg

Wärmebrücken im Blick

Nach dem großen Interesse an der Aktion im letzten Winterhalbjahr werden im Januar und Februar 2018...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de