. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Dorlach, Helau! – aber sicher

BU: Polizeieinsatzleiter Dieter Hoffert (l.) und Dr. Björn Weiße vom Ordnungs- und Bürgeramt informierten über das Sicherheitskonzept für die Karlsruher Umzüge. Fotos: cg

BU: Polizeieinsatzleiter Dieter Hoffert (l.) und Dr. Björn Weiße vom Ordnungs- und Bürgeramt informierten über das Sicherheitskonzept für die Karlsruher Umzüge. Fotos: cg

Sicherheitskonzept für die Umzüge in Grötzingen, Durlach und Karlsruhe wurde vorgestellt: Ordnungskräfte sind verstärkt im Einsatz / mehr Maßnahmen ergriffen.

Mit der Straßenfastnacht beginnt in der Fächerstadt der Höhepunkt der närrischen Zeit. Den Auftakt machten bereits die Fastnachter in Grötzingen beim 4. Grötzinger Narrensprung. Wie in Grötzingen soll auch am 26. Februar 2017 im Durlach und schließlich am Fastnachtsdienstag in der Karlsruher Innenstadt ein auf die jeweiligen Umzugsbedingungen abgestimmtes Sicherheitskonzept greifen. Das Ordnungs- und Bürgeramt, so Leiter Dr. Björn Weise, habe sich mit vielen Akteuren zum Thema Sicherheit an einen Tisch gesetzt. Die existierenden Konzepte, welche bereits 2016 durch die Ereignisse in Köln überarbeitet wurden, wurden angesichts des Anschlags in Berlin erneut angepasst. Geplante Barrieren sollen hierbei einen Angriff mit Pkw oder Lkw verhindern.

„In Baden-Württemberg besteht eine hohe abstrakte Gefährdungslage, aber keine konkrete Gefährdung“, beruhigt Polizeieinsatzleiter Dieter Hoffert. Doch auch in diesem Jahr wird die Zahl der Einsatzkräfte erneut höher ausfallen – sowohl in Uniform, als auch zivil. Damit sollen frühzeitig Entwicklungen erkannt und unterbunden werden. Auch die Überwachung per Videocam soll hierbei behilflich sein. Kommt es zu Zwischenfällen, sollen Bürger die Polizei vor Ort direkt informieren oder die „110“ wählen, so Hoffert. Ebenso stehen wieder SOS-Inseln als Anlaufstationen zur Verfügung; zu erkennen an den Beachflags. Ein Flyer liefert zusätzlich Tipps für eine sichere Veranstaltung. Auch Jugendschutzteams werden vor Ort präsent sein und informieren. „Im medizinischen Bereich ist ein leichter Anstieg zu verzeichnen – vor allem durch Alkohol“, so Dr. Christoph Nießner. Als Leitender Notarzt hat er noch einen Tipp: ein mitgeführter Zettel mit Telefonnummer zu einer Kontaktperson ist sinnvoll – gerade bei Jugendlichen. So können die Eltern schneller erreicht werden. Auch von irritierender Kleidung sollte man bei der Fastnacht absehen, so Weise.

Fotos

von cg veröffentlicht am 15.02.2017

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Tolle Leistung: Mia (links) belegte den ersten Platz beim Bundespreis 2018 der Nachwuchsbüttenredner. Foto: pm

Mia Eichsteller von der KaGe 04 Durlach gewinnt Nachwuchspreis der Büttenredner

Beim Wettbewerb der Jugend des Bundes Deutscher Karneval (BDK-Jugend) um den 2. Bundespreis der...

Zoll- und Wachhaus beim ehemaligen Ochsentor. Foto: cg

„Rettet das Durlacher Torwächterhaus!“ – Online-Petition gestartet

Die Online-Petition gegen den Abriss des alten Torwächterhauses in der Ochsentorstraße soll sich an...

Astrofotograf Gernot Meiser gelang am 16. Juni auf dem Turmberg diese Aufnahme. Der Meteor wurde insbesondere in Belgien, aber auch in Frankreich, den Niederlanden und in Deutschland gesichtet. Foto: Gernot Meiser

Galaktischer Start für das PLANETARIUM Durlach

Bei der voll besuchten Vernissage am Donnerstagabend (14. Juni 2018) wurde das Rätsel um den...

Neue Schilder an Eigentümer übergeben (v.l.): Renate Hauck, Gerda Schneider und Peter Güß. Foto: Knopf

Gedächtnis der Durlacher Häuser

Bereits zur dritten „Schilder-Aktion“ lud unlängst Gerda Schneider in ihr Haus in der Zunftstraße...

Orgelfabrik Durlach – heute eine Kulturstätte. Fotos: cg

Mit der Orgel durchs All im PLANETARIUM Durlach

Beim großen Finale des Planetarium Durlach werden wohl zum ersten Mal seit über 80 Jahren wieder...

(v.r.) Daniel Jeftic von durlach-gratuliert.de, Ortsvorsteherin Alexandra Ries und Andreas Killet, Firma blukii. Fotos: cg

Durlacher Weinwanderwege verbinden Genuss und smarte Technik

Am Samstag, 23. Juni 2018, dreht sich in Durlach alles um den Wein.

Eine Sanierung des Pflasters im Durlacher Altstadtring wird zunehmend dringlicher. Fotos: cg

Straßennetz in Durlach: kein akuter Sanierungsbedarf

Ein Problem könnte die schwierige Suche nach geeigneten Baufirmen werden.

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Schwere räuberische Erpressung in Linie 2 – Polizei sucht Zeugen

In der Straßenbahn der Linie 2 kam es am Samstagabend (9. Juni 2018) zwischen 23.25 Uhr und 23.40...

Höhepunkt des Sommerfests: die Showeinlage der Leistungsriege Turnen. Fotos: TG Aue/Schwitalla

Sommerfest der TG Aue: Ein buntes Programm für die ganze Familie

Es ist weit mehr, als eine Tradition: Das Sommerfest der TG Aue hat einen festen Platz im...

Turnier des Reitervereins Durlach. Foto: cg

Parcours frei für Dressur- und Springturnier in Durlach

Hunderte von Pferden und ihre Reiter werden vom 22. bis 24. Juni 2018 wieder auf den Reitplätzen...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de