. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Bürgerstiftung fördert Kunsttherapie und Netzwerkarbeit

(v.l.) Roland Laue, Günther Malisius, Ortsvorsteherin Alexandra Ries und Dr. Hildegund Brandenburg übergaben die Spende an Monika Niedenführ und Klaus Kühn von der Pestalozzischule. Fotos: cg

(v.l.) Roland Laue, Günther Malisius, Ortsvorsteherin Alexandra Ries und Dr. Hildegund Brandenburg übergaben die Spende an Monika Niedenführ und Klaus Kühn von der Pestalozzischule. Fotos: cg

Die Durlacher Bürgerstiftung für Kultur und Geschichte unterstützt mit ihrer Ausschüttung ein kunsttherapeutisches Projekt an der Pestalozzischule und die Mitgliedschaft von Durlach im „Forum Stadt – Netzwerk Historische Städte“.

Die Pestalozzischule Durlach führt in diesem Jahr für ihre Schülerinnen und Schüler ein ganz besonderes Projekt durch: Ein Kunstprojekt mit Anuschka Rausch.

Rausch arbeitet nach dem intermedialen Ansatz der Kunsttherapie und Kreativpädagogik. Somit sollen Kinder, die im normalen Lebensalltag niemals die Chance hätten, mit Kunst in Berührung zu kommen, an diese herangeführt und mit unterschiedlichen Materialien bekannt gemacht werden. Aufgabe ist es für die Kinder, eine Arbeit von Beginn bis zum Abschluss durchzuführen – auch, wenn es manchmal mühsam ist.

Die Schülerinnen und Schüler können durch dieses Projekt ebenfalls lernen, ihren Gedanken – manchmal eventuell auch ihren Ängsten und Sorgen – eine Stimme zu geben und über das Medium Kunst ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen. Da dies über die Sprache oftmals nicht gelingt, möchte die Sozialarbeiterin des Stadtamts Durlach, Monika Niedenführ, ihren Schülerinnen und Schülern an der Pestalozzischule Durlach diese Chance ermöglichen.

Dieses Projekt ist allerdings nur möglich, weil die Bürgerstiftung Durlach als Sponsor gewonnen werden konnte. Die Vorsitzenden Dr. Hildegund Brandenburg, Günther Malisius und Alexandra Ries waren von der Idee begeistert und möchten den Jugendlichen einen Chance geben, ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Deshalb wurde dieses Projekt mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro unterstützt. Hierfür bedankte sich Schulleiter Klaus Kühn im Rahmen der Scheckübergabe. „Kindern Zugänge schaffen, die nich selbstverständlich sind“, das ist für Kühn ein wichtiger Aspekt des Projekts.

Ebenso wird die Bürgerstiftung den ersten Jahresmitgliedsbeitrag von Durlach im „Netzwerk Historischer Städte“ von 590 Euro übernehmen.

Durlacher Bürgerstiftung für Kultur und Geschichte

Die Durlacher Bürgerstiftung für Kultur und Geschichte besteht nun seit 6 Jahren und hat derzeit ein Grundkapital von 150.000 Euro. Ziel sei es, so Malisius, in 5 Jahren auf eine halbe Million durch Zustiftungen und Erbschaften zu kommen. Die bisherigen jährlichen Ausschüttungen der Zinsen gingen vor allem an sozialpädagogische Projekte von Jugendlichen. Nachdem das Regierungspräsidium genehmigt hat, 30 Prozent des Vermögens in Aktien anzulegen, sollen aufgrund der Dividendenzahlungen der gekauften Aktien zukünftig größere jährliche Ausschüttungen möglich sein.

Fotos

von pm/cg veröffentlicht am 02.02.2017

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Durlacher Altstadtfest. Grafik: pm

Durlacher Altstadtfest 2018 – Vorbereitungen sind in vollem Gange

Am 13. und 14. Juli 2018 wird das beliebte Durlacher Altstadtfest zum 42. Mal gefeiert.

„Schmeck den Süden Baden-Württemberg“ Foto: pm

„Schmeck den Süden Baden-Württemberg“

SWR1 Pfännle kommt am 16. September 2018 nach Durlach.

(v.l.) MGG-Schulleiter Joachim Inhoff, Nour Alloch, Andreas Bayer, Carla Schinzel, Rojan Akyol, Valerija Piplica, Dr. Hildegund Brandenburg (Bürgerstiftung) und Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Kalender des Markgrafen-Gymnasiums zeigt „Durlach im Wandel der Zeit“

Fünf Schülerinnen und Schüler möchten in ihrem Seminarkurs den Durlachern die facettenreiche...

Tolle Leistung: Mia (links) belegte den ersten Platz beim Bundespreis 2018 der Nachwuchsbüttenredner. Foto: pm

Mia Eichsteller von der KaGe 04 Durlach gewinnt Nachwuchspreis der Büttenredner

Beim Wettbewerb der Jugend des Bundes Deutscher Karneval (BDK-Jugend) um den 2. Bundespreis der...

Zoll- und Wachhaus beim ehemaligen Ochsentor. Foto: cg

„Rettet das Durlacher Torwächterhaus!“ – Online-Petition gestartet

Die Online-Petition gegen den Abriss des alten Torwächterhauses in der Ochsentorstraße soll sich an...

Astrofotograf Gernot Meiser gelang am 16. Juni auf dem Turmberg diese Aufnahme. Der Meteor wurde insbesondere in Belgien, aber auch in Frankreich, den Niederlanden und in Deutschland gesichtet. Foto: Gernot Meiser

Galaktischer Start für das PLANETARIUM Durlach

Bei der voll besuchten Vernissage am Donnerstagabend (14. Juni 2018) wurde das Rätsel um den...

Neue Schilder an Eigentümer übergeben (v.l.): Renate Hauck, Gerda Schneider und Peter Güß. Foto: Knopf

Gedächtnis der Durlacher Häuser

Bereits zur dritten „Schilder-Aktion“ lud unlängst Gerda Schneider in ihr Haus in der Zunftstraße...

Orgelfabrik Durlach – heute eine Kulturstätte. Fotos: cg

Mit der Orgel durchs All im PLANETARIUM Durlach

Beim großen Finale des Planetarium Durlach werden wohl zum ersten Mal seit über 80 Jahren wieder...

Basketballplatz beim Feuerwehrspielplatz. Foto: hw

Wo ist der Basketballkorb?

Seit Anfang Juni 2018 fehlt der Basketballkorb am Feuerwehrspielplatz und wird sehr wahrscheinlich...

Eine Sanierung des Pflasters im Durlacher Altstadtring wird zunehmend dringlicher. Fotos: cg

Straßennetz in Durlach: kein akuter Sanierungsbedarf

Ein Problem könnte die schwierige Suche nach geeigneten Baufirmen werden.

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de