. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Energieeffizientes Durlach-Aue

Energieeffizientes Durlach-Aue. Grafik: pm

Grafik: pm

Erstellung eines Quartierkonzeptes und kostenfreie Erstberatung für energetische Sanierungen.

Mit dem Projekt „EnergieQuartier Durlach-Aue“ will die Stadt Karlsruhe der energetischen Sanierung neue Impulse geben. Die Eigentümerinnen und Eigentümer von Ein- und Mehrfamilienhäusern können im Sommer 2017 eine kostenfreie und neutrale energetische Erstberatung in Anspruch nehmen. Ziel ist es, Hauseigentümerinnen und -eigentümern die Entscheidung für eine energetische Sanierung zu erleichtern, die damit verbundenen Vorteile aufzuzeigen und so einen wichtigen Beitrag zum städtischen Klimaschutz zu leisten.

Am 26. April 2017 laden die Stadt Karlsruhe, die Ortsverwaltung und die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur gGmbH (KEK) alle Bürger und Bürgerinnen aus Durlach-Aue zu einer Auftaktveranstaltung des Projektes „EnergieQuartier Durlach-Aue“ ein. Ab 18 Uhr stellen Bürgermeister Klaus Stapf und die Energieberater der KEK in der Oberwaldschule-Aue, Grazer Straße 25 in Durlach-Aue das Projekt vor und informieren über den Ablauf der bevorstehenden Befragungen durch die KEK.

Bereits Ende April 2017 werden zwei Experten der KEK erste Daten der älteren Wohngebäude aufnehmen. Anschließend werden die Bürgerinnen und Bürger in Durlach-Aue im Rahmen einer schriftlichen Befragung per Fragebogen um Informationen zu ihren Wohnhäusern und deren bisherigen Energiebedarf gebeten. Unter den rückgesendeten Fragebögen, die bis zum 30. Mai 2017 bei der KEK eingehen, wird ein Basis-Check der Verbraucherzentrale verlost, durch den das richtige Heizen und Lüften sowie der Stromverbrauch im Gebäude geprüft werden kann. Die Befragungsergebnisse fließen in anonymisierter Form in einem integrierten Quartierskonzept zusammen, das die KEK im Auftrag der Stadt erstellt. Dieses Quartierskonzept soll helfen, den Ist-Zustand der Gebäude und der Energieinfrastruktur aufzuzeigen, die Energieeffizienzpotenziale des gesamten Quartiers zu verdeutlichen und die Umsetzung des Klimaschutzes in Karlsruhe voranzubringen.

Damit es gelingt, ein zukunftsfähiges energetisches Gesamtkonzept zu entwickeln, werden neben dem Stadtamt Durlach und den Stadtwerken auch weitere Akteure über Workshopangebote der KEK eingebunden, wie z.B. örtliche qualifizierte Handwerksbetriebe, Energieberater oder Architekten.

Ein richtig saniertes Wohngebäude mit moderner Heizung und Dämmung hat ein Einsparpotential von 50 Prozent und mehr gegenüber dem Energieverbrauch eines unsanierten Hauses. Auf welchem Wege dies zu erreichen ist, können interessierte Hauseigentümerinnen und -eigentümer bei einer Erstberatung durch das Sanierungsmanagement der Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur KEK erfahren. Im Auftrag der Stadt bietet die KEK eine individuelle und kostenfreie Beratung im Quartier an. Dabei werden der energetische Zustand des jeweiligen Gebäudes und der bisherige Energieverbrauch unter die Lupe genommen. Die Eigentümer erhalten hierbei wichtige Hinweise, wo die größten Einsparpotenziale liegen. Ein schriftlicher Bericht, der Bestandteil der kostenfreien Erstberatungen ist, soll den Anstoß für eine detailliertere Analyse durch einen freien Energieberater und anschließende Sanierungsplanung geben.

Die Erstberatungen werden nach Abschluss der Datenerhebung im Juni 2017 vor Ort in Durlach-Aue nach individueller Terminabsprache stattfinden.

Weitere Informationen

Oberwaldschule-Aue auf www.durlacher.de

von pm veröffentlicht am 18.04.2017

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Musik öffnet die Herzen. Grafik: pm

Musik öffnet die Herzen

Das Musikforum Durlach erweitert sein soziales Engagement.

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

64-Jähriger droht mit Messer und will sich vor Polizeibeamten das Leben nehmen

Ein seit mehreren Jahren von seiner Ehefrau getrennt lebender 64 Jahre alte Mann beabsichtigte am...

Die Verkehrsbetriebe und das Polizeipräsidium Karlsruhe führten gestern Abend eine weitere Schwerpunktkontrolle durch. Foto: pol

Erfolgreiche Schwerpunktkontrolle von VBK und Polizei am Samstagabend

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Polizei Karlsruhe haben in der Nacht von Samstag auf...

Extreme Brandgefahr durch anhaltende Trockenheit. Foto: cg

Extreme Brandgefahr durch anhaltende Trockenheit

Bürger sollten unkontrolliertes Feuer sofort über die Notrufnummer 112 melden.

Haltestelle Untermühlstraße. Foto: cg

Barrierefreier Umbau der Haltestelle Untermühlstraße: Durlacher Allee in Fahrtrichtung Durlach gesperrt

Die Durlacher Allee wird von Montag, 13. August, bis voraussichtlich Sonntag, 19. August 2018, auf...

Maus-Türöffner-Tag 2018: Die Turmbergbahn macht mit. Grafik: wdr

Maus-Türöffner-Tag 2018: Die Turmbergbahn macht mit

Deutschlandweit findet am 3. Oktober 2018 der Maus-Türöffner-Tag des Westdeutschen Rundfunks (WDR)...

Baumallee. Foto: Stadt Rastatt

Vorsicht unter Bäumen: Extreme Witterung lässt auch gesunde Bäume ganze Äste abwerfen

Die große Hitze und vor allem die lang andauernde Trockenheit macht überall den Bäumen zu schaffen.

Edgar Müller gibt Tipps zur Ausarbeitung der Form. Fotos: cg

Vom „Musenschnipsel“ zur eigenen Holzskulptur

Kreativität mit Holz: In seinem Workshop begleitet Edgar Müller die Teilnehmer bei der Anfertigung...

Ein Haus erhitzt die Gemüter. Foto: om

Ein Haus erhitzt die Gemüter

Anfang August 2018 lud der Arbeitskreis Stadtbild Durlach im Historischen Verein Durlach e.V....

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Kontrolle der Rettungsgasse nach schwerem Unfall auf der A5 deckt viele Verstöße auf

Wie bereits am Tag des Unfalls (25. Juli 2018) berichtet, kam es auf der Autobahn 5 zu einem...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de