. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Energieeffizientes Durlach-Aue

Energieeffizientes Durlach-Aue. Grafik: pm

Grafik: pm

Erstellung eines Quartierkonzeptes und kostenfreie Erstberatung für energetische Sanierungen.

Mit dem Projekt „EnergieQuartier Durlach-Aue“ will die Stadt Karlsruhe der energetischen Sanierung neue Impulse geben. Die Eigentümerinnen und Eigentümer von Ein- und Mehrfamilienhäusern können im Sommer 2017 eine kostenfreie und neutrale energetische Erstberatung in Anspruch nehmen. Ziel ist es, Hauseigentümerinnen und -eigentümern die Entscheidung für eine energetische Sanierung zu erleichtern, die damit verbundenen Vorteile aufzuzeigen und so einen wichtigen Beitrag zum städtischen Klimaschutz zu leisten.

Am 26. April 2017 laden die Stadt Karlsruhe, die Ortsverwaltung und die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur gGmbH (KEK) alle Bürger und Bürgerinnen aus Durlach-Aue zu einer Auftaktveranstaltung des Projektes „EnergieQuartier Durlach-Aue“ ein. Ab 18 Uhr stellen Bürgermeister Klaus Stapf und die Energieberater der KEK in der Oberwaldschule-Aue, Grazer Straße 25 in Durlach-Aue das Projekt vor und informieren über den Ablauf der bevorstehenden Befragungen durch die KEK.

Bereits Ende April 2017 werden zwei Experten der KEK erste Daten der älteren Wohngebäude aufnehmen. Anschließend werden die Bürgerinnen und Bürger in Durlach-Aue im Rahmen einer schriftlichen Befragung per Fragebogen um Informationen zu ihren Wohnhäusern und deren bisherigen Energiebedarf gebeten. Unter den rückgesendeten Fragebögen, die bis zum 30. Mai 2017 bei der KEK eingehen, wird ein Basis-Check der Verbraucherzentrale verlost, durch den das richtige Heizen und Lüften sowie der Stromverbrauch im Gebäude geprüft werden kann. Die Befragungsergebnisse fließen in anonymisierter Form in einem integrierten Quartierskonzept zusammen, das die KEK im Auftrag der Stadt erstellt. Dieses Quartierskonzept soll helfen, den Ist-Zustand der Gebäude und der Energieinfrastruktur aufzuzeigen, die Energieeffizienzpotenziale des gesamten Quartiers zu verdeutlichen und die Umsetzung des Klimaschutzes in Karlsruhe voranzubringen.

Damit es gelingt, ein zukunftsfähiges energetisches Gesamtkonzept zu entwickeln, werden neben dem Stadtamt Durlach und den Stadtwerken auch weitere Akteure über Workshopangebote der KEK eingebunden, wie z.B. örtliche qualifizierte Handwerksbetriebe, Energieberater oder Architekten.

Ein richtig saniertes Wohngebäude mit moderner Heizung und Dämmung hat ein Einsparpotential von 50 Prozent und mehr gegenüber dem Energieverbrauch eines unsanierten Hauses. Auf welchem Wege dies zu erreichen ist, können interessierte Hauseigentümerinnen und -eigentümer bei einer Erstberatung durch das Sanierungsmanagement der Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur KEK erfahren. Im Auftrag der Stadt bietet die KEK eine individuelle und kostenfreie Beratung im Quartier an. Dabei werden der energetische Zustand des jeweiligen Gebäudes und der bisherige Energieverbrauch unter die Lupe genommen. Die Eigentümer erhalten hierbei wichtige Hinweise, wo die größten Einsparpotenziale liegen. Ein schriftlicher Bericht, der Bestandteil der kostenfreien Erstberatungen ist, soll den Anstoß für eine detailliertere Analyse durch einen freien Energieberater und anschließende Sanierungsplanung geben.

Die Erstberatungen werden nach Abschluss der Datenerhebung im Juni 2017 vor Ort in Durlach-Aue nach individueller Terminabsprache stattfinden.

Weitere Informationen

Oberwaldschule-Aue auf www.durlacher.de

von pm veröffentlicht am 18.04.2017

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

10 Jahre Durlacher.de: 5. Menschen-Kicker-Turnier. Fotos: cg

10 Jahre Durlacher.de: 5. Menschen-Kicker-Turnier

Am 1. Juli 2017 findet zum Jubiläum das 5. Menschen-Kicker-Turnier von Durlacher.de auf dem...

Die neue Attraktion im Turmbergbad: die „RedblaXX“. Foto: cg

Das Turmbergbad rüstet sich

Die aufwendigen Sanierungen der beiden Durlacher Bäder tragen offenbar bereits erste Früchte.

ARGE-Gemeinschaften arbeiten zukünftig wieder enger zusammen. Foto: om

ARGE-Gemeinschaften arbeiten zukünftig wieder enger zusammen

Vergangenen Mittwoch (26. April 2017) lud die ARGE Auer Vereine und Kirchengemeinden e.V. zur 9....

Pass fährt nach Hause. Foto: om

Pass fährt nach Hause

Neuer Service: In Durlach kann man sich sein persönliches Identifikationsdokument per...

46 Jahre Kegelolympiade mit dem 1. Hans-Peter Engver Gedächnisturnier - Termine stehen fest

46 Jahre Kegelolympiade mit dem 1. Hans-Peter Engver Gedächnisturnier – Termine stehen fest

Alle Informationen, Anmeldung und Merkblatt hier auf Durlacher.de

Start für den Turmbergomat (Neßlerstraße). Fotos: cg

Hinauf auf den Turmberg: Turmbergomat misst Zeit

Mit dem Turmbergomat haben Freunde von Sport und Bewegung erstmals die Möglichkeit, ihre...

Diskussionabend über den zukünftigen Erweiterungsbau der Schloss-Schule. Foto: cg

Diskussion um Erweiterung der Durlacher Schloss-Schule

Der Bürgersaal im Durlacher Rathaus war am Donnerstagabend (20. April 2017) gut gefüllt. Eingeladen...

Die Zukunft der beliebten Turmbergbahn ist weiterhin unklar. Fotos: cg

Wird die Turmbergbahn verlängert?

Über die künftige Gestaltung der Turmbergbahn herrscht auch zwei Jahre vor dem Ende der...

Karlsruher Heimaten – Doppelausstellung im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg . Grafik: pm

Karlsruher Heimaten – Doppelausstellung im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg

Doppelausstellung im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg im Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais und...

Lauter Leise Töne 2017. Grafik: pm

Lauter Leise Töne 2017 für Kinder mit Handicap

Es soll ein ganz besonderer Abend im Festsaal der Karlsburg werden, anlässlich des 20-jährigen...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de