. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Lauter Leise Töne 2017 für Kinder mit Handicap

Lauter Leise Töne 2017. Grafik: pm

Grafik: pm

Es soll ein ganz besonderer Abend im Festsaal der Karlsburg werden, anlässlich des 20-jährigen Bestehens von „Cent hinterm Komma“.

Bereits zum fünften Mal findet am Sonntag, 14. Mai 2017, die Benefizgala „Lauter Leise Töne“ zugunsten Karlsruher Kindern. Gemeinsam mit der Sean Treácy Band werden wieder eine ganze Reihe außergewöhnlicher Künstler  – ohne  Gage – an diesem Abend auf der Bühne stehen. Angefangen beim Gewinner des letztjährigen offerta-Nachwuchswettbewerbs „Toni“, ein Singer-Songwriter, der mit typischem deutschsprachigen Balladen-Pop im Foyer einstimmen wird, gefolgt vom Durlacher Allrounder und einem Teil der legendären „Nasen“, Steffen Kinz, der mit Akkordeon-Klängen das Publikum langsam in den Saal führen wird.

Dort erwartet die Gäste dann ein Programm der absoluten Extraklasse der deutschen Musikszene. Ein alter Bekannter, Henni Nachtsheim, den meisten bekannt vom Kult-Comedy-Duo „Badesalz“, zeigt sich mal von einer anderen Seite, was nicht heißt, dass seine Moderationen den einen oder anderen Brüller hervorrufen wird. Gemeinsam mit Ali Neander, dem hessischen Urgestein (u.a. Rodgau Monotones) und der Violinistin „Almuth“ wird er einen einzigartigen Mix aus Musik und Comedy zum Besten geben.

Ebenfalls gute alte Bekannte und bereits zum dritten Mal in der Karlsburg, wollen es sich „Fools Garden“ nicht nehmen lassen, Cent hinterm Komma musikalisch zu gratulieren. Ein neuer Gast auf der Bühne in Durlach ist „Sebel“, ein Sing-a-Song-Writer der einmal nicht ganz dem aktuellen Mainstream von Weichspüler-Deutschpop entspricht, sondern mit tiefgehenden und ehrlichen Texten. Gleichzeitig ist Sebel auch als Gitarrist mit dem Headliner des Abends „Stoppok“ unterwegs. Stoppoks Kulthits wie „Dumpfbacke“ oder „Wie tief kann man sehen“ gehören mit zu den wegweisenden Songs der heutigen deutschsprachigen Musikszene. Mit einer brandneuen CD im Gepäck bildet er den Abschluss des Abends. Und ständig auf der Bühne die „Sean Treacy Band“ die neben Begleitband auch immer wieder eigene Stücke präsentieren werden und das Grundgerüst des Abends bilden. Moderiert wird das Ganze natürlich wieder wie jedes Jahr von Thomas Brockmann von der neuen Welle.

20 Jahre Cent „Cent hinterm Komma“

„Cent hinterm Komma“ gilt seit Gründung als eine der treibenden Kräfte in Karlsruhe was das Thema Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Handicap angeht. Und genau solche Projekte werden mit dem Reinerlös dieses Abends unterstützt. Viele Projekte konnten in der Vergangenheit auf den Weg gebracht werden – oft maßgebend durch den Impuls des Durlacher Vereins. „Uns freut es ganz besonders, dass wir genau den Gründungstag als Termin für das diesjährige „Lauter Leise Töne“ belegen konnten. Das gibt dem ganzen nochmal eine ganz besondere Note“, freut sich Carsten de la Porte, Initiator des Abends und Gründer von „Cent hinterm Komma“.

Gemeinsam mit der Seán Treacy Band hat man auch in diesem Jahr wieder ein attraktives LinUp auf die Beine stellen können. „Alle Künstler haben spontan Ja gesagt, als es darum ging, das Programm zusammen zu stellen“, so de la Porte weiter. „Es freut uns jedes Mal, wie groß das Engagement der Künstler ist und wir auf deren Unterstützung bauen können“, freut sich der Fundraiser aus Durlach.

Fotos: cg

Fotos

Weitere Informationen

Ein Ticket kostet 29 Euro, Einlass ist 18.30 Uhr und Tickets können ganz bequem im Vorverkauf hier auf Durlacher.de bestellt werden. Bei Konzerten der Treacys oder in Durlach im „Schippers“ (Pfinztalstraße 72) sind sie ebenfalls erhältlich.

Lauter Leise Töne - alle Informationen, Vorverkauf und Bilder der vergangenen Galas auf www.durlacher.de

von cpo/cg veröffentlicht am 07.04.2017

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

KAMUNA 2017 – Vorverkauf beginnt. Foto: pm

KAMUNA 2017 – Vorverkauf beginnt

„Kultur ist Heimat“ – unter diesem Motto öffnen die Karlsruher Museen und Kulturinstitutionen am 5....

10 Jahre Nächstenliebe wurden gefeiert (v.l.): 1. Vorsitzender Graziano Gangi, OV Alexandra Ries, OR Jörg Köster und Roland Laue, Leiter Jugend- und Soziales. Fotos: cg

10 Jahre „Durlacher Tafel“ – Essen, wo es hingehört

„Es ist die Nächstenliebe – dieser Gedanke verbindet uns“, so Durlachs Ortsvorsteherin Alexandra...

10 Jahre Durlacher.de. Grafik: cg

10 Jahre Durlacher.de

Am Samstag, 1. Juli 2017, wird Durlacher.de 10 Jahre. Dies wird ab 10 Uhr mit dem 5....

Hitzewarnung des Deutschen Wetterdienstes. Foto: cg

Hitzewarnung des Deutschen Wetterdienstes

Warnlagebericht für Baden-Württemberg – ausgegeben am Mittwoch, 21. Juni 2017, 10.30 Uhr.

Auf der Durlacher Allee in Richtung Innenstadt war ein Falschfahrer unterwegs. Foto: cg

Auffahrunfall durch Falschfahrer auf der Durlacher Allee

Am Montag (19. Juni 2017) gegen 19.30 Uhr war ein Falschfahrer auf der Durlacher Allee von Durlach...

„Mit allen Sinnen“ – Skulpturen von Edgar Müller in der Stadtkirche. Foto: Edgar Müller

„Mit allen Sinnen“ – Skulpturen von Edgar Müller in der Stadtkirche

Holzskulpturen von Edgar Müller sind vom 25. Juni bis 23. Juli 2017 in der Durlacher Stadtkirche...

Bau der Fernwärmeleitung an der A5 – nun folgen weitere Bauabschnitte. Foto: cg

Fernwärmeausbau in Durlach – neue Baustellen

Der Ausbau des Fernwärmenetzes Richtung Durlach schreitet voran. Ab Ende Juni 2017 beginnen nun...

Dr. Ernst Otto Bräunche und Angelika Herkert vom Karlsruher Stadtarchiv präsentierten einen Teil der restaurierten Durlacher Amtsbücher. Fotos: cg

Durlacher Geschichte: Teil der Amtsbücher wurde restauriert

Schriftliche Überlieferungen sind durch säurehaltiges Papier bedroht, zudem werden sie teils noch...

Hochwertige Fahrräder sind besonders gefährdet. Foto: cg

Rad-Diebe weiter unterwegs

Die hohe Zahl der Fahrraddiebstähle bereitet der Polizei in Karlsruhe zunehmend Kopfzerbrechen.

Per Smartphone und der App „Ticket2Go“ können Fahrgäste den neuen eTarif des KVV im Stadtgebiet nutzen. Foto: KVV

KVV führt Luftlinientarif ein

Kurze Entfernung, kleiner Preis: Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) bietet seinen Kunden im...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de