. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Von „BeoNetzwerk“ zu „BeoVielfalt“: Ausbildung und Teilhabe für alle

stja

Aus dem Berufsorientierungsprojekt „BeoNetzwerk“ des Stadtjugendausschuss e. V. und der Agentur für Arbeit in der Stadt Karlsruhe ist „BeoVielfalt“ entstanden.

„Wir haben damit ein bewährtes Projekt weiterentwickelt, an dem seit 2007 rund 23.000 Jugendliche im Stadt- und Landkreis Karlsruhe teilgenommen haben“, so die Leiterin der Jugendagentur Karlsruhe, Susanne Günther. Sie reagiert damit auf Anfragen, die die Jugendagentur derzeit zu BeoNetzwerk erreichen. „Unabhängig von der Beschlusslage im Landkreis Karlsruhe werden weiterhin Sozialkompetenztrainings an Karlsruher Schulen durchgeführt. Unsere praktischen Berufsorientierungsprojekte für Schülerinnen und Schüler im Stadt- und Landkreis starten ab März 2016“, stellt Susanne Günther fest.

BeoVielfalt hat das Ziel, junge Menschen auf ihrem Weg zu einem unabhängigen und selbstverantwortlichen Erwachsensein und zu voller gesellschaftlicher Teilhabe zu unterstützen. Die Berufsausbildung ist dafür ein wesentlicher Schlüssel. Hier leistet BeoVielfalt einen wichtigen Beitrag, insbesondere für sozial benachteiligte und individuell beeinträchtigte Jugendliche. Auch junge Menschen mit Fluchterfahrung werden einbezogen.

„Gerade für die genannten Gruppen ist der Einstieg in den Arbeitsmarkt mitunter schwierig", ergänzt Susanne Günther. Daher komme es vor allem am Übergang von der Schule in den Beruf darauf an, angemessene Unterstützung anzubieten und Hindernisse abzubauen. Das BeoVielfalt-Team bei der Jugendagentur bietet diese Hilfe in ganz konkreter Form: Mit sozialen Trainings an Karlsruher Schulen und mit praktischen Berufsorientierungsprojekten in Betrieben und Einrichtungen.

„So können die eigenen Ziele im Hinblick auf die Ausbildung und den Beruf mit den Kompetenzen viel besser abgeglichen werden“, betont Gabi Matusik vom BeoVielfalt-Team. Bei der Teilnahme an einem der praktischen Projekte finde eine frühzeitige und aktive Auseinandersetzung mit den Anforderungen eines Berufsfeldes statt. So würden Berührungsängste und Vorurteile abgebaut, neue Kontakte geschlossen und eine nachhaltige Integration gefördert. Das aktuelle Programmheft mit knapp 60 Angeboten zwischen März und Juli, wird gerade an den Schulen im Stadt- und Landkreis in Umlauf gebracht.

Weitere Informationen

Schulen auf www.durlacher.de

von pm veröffentlicht am 27.01.2016

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Die drei Pavillions der Schloss-Schule sollen durch einen Neubau ersetzt werden. Foto: cg

Wiederaufbau des historischen Dienerbaus vom Tisch

Der Wiederaufbau des historischen „Dienerbaus“ der Karlsburg als Schulgebäude ist wohl endgültig...

Ehemalige B 10 entlang des Bahnhofs: hier entstehen neue Parkplätze. Foto: cg

Bau einer Park-und-Ride-Anlage auf der ehemaligen B 10

Das Umsteigen zwischen Auto und öffentlichem Nahverkehr erleichtern möchte die Stadt am Durlacher...

Paracelsus Kliniken Karlsruhe. Foto: pm/Archiv

Paracelsus-Klinik Karlsruhe-Durlach soll geschlossen werden

Die Paracelsus-Klinik Karlsruhe-Durlach, ein Standort der Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH & Co...

Jetzt für „Offene Pforte 2018“ anmelden. Foto: pia

Inspiration für Pflanzenliebhaber: Offene Pforte 2018

Zum fünften Mal findet in diesem Jahr das Projekt „Offene Pforte“ in Karlsruhe statt.

Rahmenplan für künftiges Wohnquartier soll bis Sommer erarbeitet werden. Karte: © OpenStreetMap-Mitwirkende / Bearbeitung: cg

Moderierter Beteiligungsprozess zu „Oberer Säuterich“ startet

Mit einem moderierten Beteiligungsprozess wird die Stadt die Erarbeitung des Rahmenplans „Oberer...

Dieser Bagger steckte kurzzeitig in der Pfinz fest und sorgte für Aufregung. Foto: Aumer Prime/Facebook

Renaturierungsarbeiten an der Pfinz – Bagger geborgen

Bagger unter Wasser: An der Pfinz in Durlach sorgte ein abgesunkener Bagger für öffentliche...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Gritznerstraße: Täter bei Einbruch überrascht

Ein aufmerksamer Zeuge ertappte am Mittwoch (10. Januar 2018) um 1.45 Uhr in der Gritznerstraße...

2018 wurde durch die DLRG traditionell am/im Grötzinger Baggersee begrüßt. Fotos: pm

Teilnehmerrekord beim Neujahrsschwimmen der DLRG

Noch nie trauten sich so viele Schwimmerinnen und Schwimmer am Neujahrstag in das kalte Wasser des...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Falsche Polizeibeamte am Telefon

Mindestens 11 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Donnerstagmittag (4. Januar 2018) bei der...

Auch in Aue werden zwei Thermografie-Spaziergänge angeboten. Foto: cg

Wärmebrücken im Blick

Nach dem großen Interesse an der Aktion im letzten Winterhalbjahr werden im Januar und Februar 2018...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de